Nachhaltigkeitsbericht 2013

Beauty Care

Diadermine
Shaping Futures

Nachhaltigkeit und Innovationsführerschaft

Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie wollen wir für unsere Kunden, Verbraucher sowie unser Unternehmen mehr Wert schaffen bei einem gleichzeitig verkleinerten ökologischen Fußabdruck. Diesen Anspruch hat der Unternehmensbereich Beauty Care strategisch mit seiner Innovationskraft verknüpft. Daher weist das Nachhaltigkeitsprofil eines neuen Produkts in mindestens einem unserer sechs Fokusfelder und auf mindestens einer Stufe der Wertschöpfungskette eine Verbesserung auf.

Hierfür arbeiten wir eng mit unseren Partnern zusammen. Denn nur gemeinsam können wir das volle Potenzial unserer Innovationen ausschöpfen: Von den Rohstoffherstellern, die uns durch ihre nachhaltigen Technologien unterstützen, bis hin zu unseren Handelspartnern, die eine wichtige Plattform zur Information unserer Verbraucher sind, treiben wir Nachhaltigkeit konsequent voran. Durch die hohe Innovationsrate tragen auch viele kleine Fortschritte maßgeblich zu unseren Nachhaltigkeitszielen bei.

Hans Van Bylen

„Die Verknüpfung von Nachhaltigkeit
mit innovativen Lösungen stärkt unsere Innovationsführerschaft.“

Hans Van Bylen
Mitglied des Vorstands
und zuständig für den Unternehmensbereich
Beauty Care

Lebensqualität nachhaltig steigern

Die Lebensqualität und das Wohlbefinden für möglichst viele Menschen zu steigern, ist weltweit ein gesellschaftliches und politisches Ziel. Neben der Hygiene für Haut, Haar und Zähne tragen kosmetische Produkte vor allem zu den emotionalen Aspekten der Lebensqualität bei. Kosmetische Produkte führen beispielsweise zu einem gepflegten Erscheinungsbild oder betonen den individuellen Stil. Hierzu leisten unsere Kosmetik- und Körperpflegeprodukte einen wichtigen Beitrag. Sie werden täglich von Millionen von Menschen weltweit verwendet und geschätzt.

Den Aspekt der Lebensqualität verknüpfen wir mit den ökologischen Zielsetzungen für nachhaltige und innovative Produkte. Durch verbesserte Herstellverfahren verringern wir den Energieverbrauch sowie die Abwasser- und Abfallmengen. Auch optimierte Rezepturen helfen, den Ressourcenverbrauch zu reduzieren. Seit 2011 konnte der CO2-Fußabdruck unseres jährlichen Rohstoffverbrauchs in Relation zum Gesamtumsatz um durchschnittlich 4 Prozent pro Jahr verkleinert werden. Durch die Verwendung leicht biologisch abbaubarer Rohstoffe verringern wir zudem die Abwasserbelastung.

Color Ultimate von Schwarzkopf

Die 2013 eingeführte Premiumcoloration Color Ultimate ist eine dauerhafte Coloration mit einem innovativen Zwei-Kammer-System. Hierbei müssen die Farb- und Entwicklerkomponenten nicht mehr separat geöffnet und zusammengemischt werden. Color Ultimate liefert auf Knopfdruck einen gebrauchsfertigen Farbschaum, der dank der innovativen Applikationsform einfach zu dosieren ist. Bei einer Mehrfachanwendung – berechnet für eine Serie von Ansatzfärbungen – verkleinert sich der ökologische Fußabdruck gegenüber einer herkömmlichen Coloration um bis zu 15 Prozent. Darüber hinaus kommen pro Anwendung weniger Rohstoffe und Verpackungsmaterial zum Einsatz, so dass das Produkt ein optimales Nachhaltigkeitsprofil bei gleichzeitig ausgezeichneter Farbleistung aufweist.

Die Innovationsleistung von Color Ultimate wurde im September 2013 auf dem International Aerosol Congress mit dem „FEA Special Jury Award“ ausgezeichnet. Als weiteres Produkt prämierte das Komitee das Syoss-Trockenshampoo mit dem „Environmental Achievements & Sustainability Award“.

Partnerschaften für mehr Nachhaltigkeit

Material und Abfall
Energie und Klima
Gesellschaftlicher / sozialer Fortschritt
Partnerschaften für mehr Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Nachhaltigkeitskooperation mit unserem Kunden Rewe Richrath konnten Verbraucher aller Altersgruppen beim Einkauf mehr darüber erfahren, wie sich Ressourcen schonen lassen. Den Kindern bot sich darüber hinaus die Möglichkeit, einen Nachmittag im Düsseldorfer Henkel-Kinderlabor „Forscherwelt“ zu verbringen.

Diadermine Lift+ Hautperfektion Gesichtsöl

Die Rezeptur des neuen Diadermine-Gesichtsöls ist aufgrund des Herstellungsprozesses, der im Vergleich zu Emulsionsformulierungen ohne zusätzliches Erwärmen möglich ist, sehr ressourceneffizient. Die Formel enthält kein Wasser und muss deshalb nicht konserviert werden. Das Gesichtsöl hat durch das kompakte Format auch einen geringeren CO2-Fußabdruck bezogen auf Verpackungsmaterial und Transport. Bereits wenige Tropfen reichen aus, um die Haut intensiv zu pflegen und zu glätten, ohne dabei fettige Rückstände zu hinterlassen. Das Produkt wurde von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) für besonders gute Hautverträglichkeit ausgezeichnet.

Beratung für Verbraucher und Friseure

Zu einer sicheren Produktanwendung gehört die umfassende Verbraucherberatung. Dafür steht in jedem Land, in dem wir unsere Produkte vertreiben, eine Beratungshotline zur Verfügung. Sie gibt kompetent und schnell verlässliche Auskünfte zu Produkteigenschaften oder Inhaltsstoffen. Allein in Europa gibt es pro Jahr rund 180.000 Kontakte mit Verbrauchern. Die Anfragen beziehen sich vor allem auf die Wirkung unserer Produkte sowie auf deren Anwendung. Die produktbezogenen Rückmeldungen werden im Rahmen unseres Qualitätssicherungssystems dokumentiert und fließen in den weiteren Produktentwicklungsprozess ein. Mit der Einführung einer globalen Consumer-Service-Software im Jahr 2012 haben wir die Abläufe weltweit vereinheitlicht und sichergestellt, dass alle Verbraucheranfragen kurzfristig beantwortet und weltweit nach einheitlich hohen Standards bearbeitet und dokumentiert werden.

Auch im Friseurgeschäft unterstützen wir unsere Kunden mit Schulungen und Informationen. So bieten wir im Rahmen der internationalen Akademie Schwarzkopf (ASK) ein berufliches Weiterbildungsprogramm an, um unsere Friseure unter anderem bei der sachgemäßen Anwendung unserer Produkte und ihrer persönlichen Karriereentwicklung zu unterstützen. www.schwarzkopf-professional.de

Ressourceneffizientes Verbraucherverhalten

Über den Ressourcenverbrauch und den damit verbundenem CO2-Fußabdruck unserer Produkte entscheiden unsere Verbraucher maßgeblich mit. Das zeigen Lebenszyklusanalysen, Erfahrungswerte sowie die Beurteilung durch externe Experten. Dies gilt besonders für Produkte, die nach der Anwendung ab- oder ausgespült werden – hauptsächlich aufgrund der erforderlichen Energie zum Erwärmen des Wassers.

Um unsere Verbraucher zu nachhaltigem Konsum zu motivieren, nutzen wir das kreative Potenzial neuer Medien. Auf der Internetplattform eYeka beispielsweise werden im Rahmen eines Wettbewerbs neue, inspirierende Ideen gesammelt, wie unsere Produkte ressourcenschonend angewendet werden können. Über die digitalen Kommunikationskanäle unserer Marken und sozialen Netzwerke wird der Gewinner-Beitrag eine Vielzahl unserer Verbraucher erreichen und so dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck der Produkte auch in der Anwendungsphase zu verkleinern.

Mit dem Ressourcen-Rechner von Henkel Beauty Care können sich Verbraucher online informieren, wie sie durch ihr Verhalten den Wasserverbrauch, den ökologischen Fußabdruck und die Kosten für das Duschen, Baden, Haaretrocknen, Zähneputzen und Händewaschen beeinflussen können. Der Ressourcen-Rechner ist auch auf dem Smartphone zugänglich. www.schauma.de

Engagement unserer Marken

Ein Ziel unserer Nachhaltigkeitsstrategie ist es, gesellschaftlichen und sozialen Fortschritt zu fördern. Dies verfolgt der Unternehmensbereich Beauty Care auch im Rahmen des Engagements seiner Marken.

Im November 2010 startete Schwarzkopf Professional mit der gemeinnützigen Organisation SOS-Kinderdörfer in Indien und Peru die Initiative „Shaping Futures“. Ziel dieser Initiative ist es, Jugendliche in SOS-Kinderdörfern in Basistechniken des Friseurberufs auszubilden. Auf diese Weise haben seitdem 160 Friseure und Mitarbeiter von Schwarzkopf Professional ehrenamtlich in zwölf Ländern mehr als 500 Jugendliche ausgebildet. Der Hälfte der Schülerinnen und Schüler konnten Anstellungen oder Praktika vermittelt werden. Alternativ setzen sie ihre Ausbildung fort. Im Jahr 2013 fanden erstmals Kurse in Tunesien, Südafrika, Slowenien und Russland statt. Auch in Zukunft möchte Schwarzkopf Professional die Initiative ausweiten und so noch mehr Jugendlichen zu einer besseren Zukunft verhelfen.

Energieeffizienz und Klimaschutz sind zentrale Ziele unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Der deutsche Verein „Wähl dein Klima e.V.“ möchte über seine Online-Voting-Plattform individuelle Klimaschutzprojekte gemeinnütziger Vereine und öffentlicher Träger fördern. Der Unternehmensbereich Beauty Care unterstützt „Wähl dein Klima e.V.“ seit dem Beginn der Initiative im Jahr 2012. So werden in Zusammenarbeit von Gesellschaft und Wirtschaft ausgewählte Projekte umgesetzt.

Henkel Beauty Care unterstützt seit 2006 auch das internationale Programm „look good – feel better“ als Partner. Gemeinsam mit der deutschen gemeinnützigen Gesellschaft „DKMS LIFE“ werden Krebspatientinnen kostenlose Kosmetikseminare angeboten, um ihr Selbstwertgefühl und ihren Lebensmut während der Therapie zu stärken. Im fünften Jahr unterstützt der Unternehmensbereich das „DKMS LIFE Charity Ladies’ Lunch“, dessen finanzielle Erlöse dem Programm zugutekommen. www.lookgoodfeelbetter.org

Henkel-Sustainability#Master® – Gliss Kur Tägliches Öl-Elixier (Vergleich zum bisherigen Produkt)

Henkel-Sustainability#Master® – Gliss Kur Tägliches Öl-Elixir (Vergleich zum bisherigen Produkt)

Der „Henkel-Sustainability#Master®“ zeigt das Nachhaltigkeitsprofil des neuen Gliss Kur Tägliches Öl-Elixier. Durch die konzentrierte Öl-Formel werden pro Anwendung wesentlich weniger Rohstoffe als bei einer herkömmlichen Kur benötigt. Gleichzeitig wird eine hohe Pflegeleistung erreicht. Der Herstellungsprozess ist im Vergleich zu Emulsionsformulierungen ohne zusätzliche Erwärmung möglich, so dass weniger Energie zum Einsatz kommt. Da das Produkt nicht ausgespült wird, sparen die Verbraucher bei der Anwendung zusätzlich Wasser und Energie für Fönhitze. Das kompakte Format hinterlässt weniger Verpackungsabfall und einen verkleinerten Fußabdruck beim Transport aufgrund des geringeren Gewichts.