Nachhaltigkeitsbericht 2013

Weltweite Standards und Management-systeme

Einheitliche Standards und klar definierte Verantwortlichkeiten

Grundlage für unsere weltweiten Programme sind global einheitliche Standards für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SHE) sowie integrierte Managementsysteme. Unsere SHE- wie auch unsere Sozialstandards gelten für alle Standorte. Die Einhaltung unserer Standards auf Produktionsebene überprüfen wir im Rahmen unserer internen Audit-Programme.

An allen Standorten führen wir regelmäßig Umwelt- und Sicherheitstrainings durch. Hierbei werden die Mitarbeiter zu Themen wie Schutzausrüstung, Brandschutz, Lagerhaltung oder Erste Hilfe ausgebildet und geschult – oft auch von externen Spezialisten. Denn das Verhalten auf lokaler Ebene spielt eine zentrale Rolle bei der erfolgreichen Ausrichtung von Henkel auf Nachhaltigkeit sowie bei der Durchsetzung unserer Standards. Die Trainingsprogramme richten sich an die Werksleiter sowie an Mitarbeiter aller Ebenen.

SHE-Training ab dem ersten Tag

Gesundheit und Sicherheit
Cover SHE-Training ab dem ersten Tag

An neue Mitarbeiter richtet sich ein Training zu Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SHE), das der Unternehmensbereich Adhesive Technologies für die Region Afrika/Nahost und Indien entwickelt hat. Hier in Dammam, Saudi-Arabien (von links): Projektingenieur und SHE-Beauftragter Adeseye Durodola, Asad Uaman und Orlando Rubio.

Die Umweltmanagementsysteme an unseren Standorten lassen wir extern zertifizieren, wo dies von unseren Partnern in den Märkten erwartet und anerkannt wird. Ende 2013 kamen rund 95 Prozent der Produktionsmenge aus Werken, die nach der international anerkannten Norm für Umweltmanagement-systeme ISO 14.001 zertifiziert sind. 86 Prozent der Produktionsmenge sind durch die ISO-Norm 9.001 für Qualitätsmanagement abgedeckt. Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies gibt im Internet eine Übersicht über ISO-Zertifikate:

www.henkel.de/industrielle-anwendungen