Nachhaltigkeitsbericht 2013

Henkel weltweit

Die weltweit größte Klebstofffabrik in China setzt neue Standards für eine nachhaltige Produktion in den Wachstumsmärkten.

Das 2013 eröffnete Klebstoffwerk des Unternehmensbereichs Adhesive Technologies in Shanghai ist wegweisend in puncto Nachhaltigkeit und Effizienz: Im Vergleich zu traditionellen Produktionsstätten steigern die erstklassigen Umwelt- und Effizienzstandards der neuen Fabrik die Ressourceneffizienz und reduzieren zugleich Abfälle und Umweltbelastungen.

Ein Beispiel sind die Maschinen zur Drucklufterzeugung für die Produktion: Anstatt die abgegebene Wärme einfach in die Luft zu blasen, wird Wasser über einen speziellen Wärmetauscher um die Kompressoren herumgepumpt. So wird das gesamte Warmwasser für die Sanitäranlagen und die Beheizung der Büros auf dem 150.124 Quadratmeter großen Gelände des Standorts genutzt. Ressourceneffizienz spielt auch in den Anlagen zur Wasseraufbereitung für die Produktion eine wichtige Rolle: Der Wasserverbrauch wird halbiert, indem Kondenswasser wiederverwendet wird. Durch ein integriertes Recycling-System sparen wir rund 60 Prozent Verpackungsmaterialien, Container und Holzpaletten. Der Stromverbrauch für die Fabrikbeleuchtung sinkt dank lichtdurchlässiger Dächer um 90 Prozent. Innovative Abfüllanlagen verhindern zudem Klebstoffverluste.

Das weltweit größte Klebstoffwerk wurde im September 2013 eröffnet und beliefert rund 2.000 Kunden in China und in der schnell wachsenden Region Asien/Pazifik. Der Standort in Shanghai wurde nach einer eingehenden Analyse ausgewählt und senkt dank der optimalen Nähe zu Kunden und Lieferanten den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen.