Nachhaltigkeitsbericht 2013

Henkel weltweit

In enger Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten entstehen innovative Lösungen, die die Wertschöpfungskette nachhaltiger machen.

Im Rahmen unseres Lieferantenmanagements arbeiten wir gezielt mit unseren strategischen Lieferanten zusammen. Dabei versuchen wir, in der gesamten Wertschöpfungskette positive Veränderungen anzustoßen – beispielsweise durch gemeinsame Projekte hinsichtlich Prozessoptimierung, Ressourceneffizienz, Umwelt- und Sozialstandards sowie Innovationen. Seit 2008 zeichnet Henkel besonders innovative Lösungen seiner Lieferanten aus. In den letzten beiden Jahren verliehen die drei Unternehmensbereiche außerdem einen Nachhaltigkeitspreis.

Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care prämierte die Firma MonoSol für die Entwicklung einer wasserlöslichen und biologisch abbaubaren Folie für Wasch- und maschinelle Geschirrspülmittel. Diese kommt etwa bei den Persil Duo-Caps und Somat Gel Tabs zum Einsatz.

Der Unternehmensbereich Beauty Care zeichnete Evonik Industries fur ihren Beitrag bei der Entwicklung einer neuen Kategorie von Styling-Pudern aus. Im Gegensatz zu Schaumfestigern in Spraydosen verwendet das Puder keine flüchtigen organischen Verbindungen. Zudem verkleinert der geringere Ressourceneinsatz den CO2-Fußabdruck des Produkts um rund 90 Prozent.

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies vergab den Nachhaltigkeitspreis an die Bayer AG für ihre Klebstoff-
komponenten, die Henkel die Marktführerschaft im Bereich Klebstoffe für nachhaltige Holzbauwerke ermöglicht haben.