Nachhaltigkeitsbericht 2013

Corporate Standard of Public Affairs

Der Corporate Standard of Public Affairs ist darauf ausgerichtet, die Henkel-Aktivitäten im Bereich Public Affairs transparenter zu machen. Er soll den Mitarbeitern, die sich in einem politischen Umfeld bewegen, als Richtlinie dienen und spiegelt die weltweite Tendenz zu mehr Transparenz von Unternehmensaktivitäten in diesem Bereich wider. Er basiert auf dem bestehenden „Code of Conduct“ und ist im Einklang mit dem Unternehmensstandard „Spenden, Mitgliedschaften und Sponsoring“.

Alle Public-Affairs-Aktivitäten von Henkel müssen im Vorfeld mit der Abteilung „International Governmental Relations and Public Affairs“ der Henkel AG & Co. KGaAKGaA
Abkürzung für: Kommanditgesellschaft auf Aktien. Die KGaA ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit (juristische Person), bei der mindestens ein Gesellschafter den Gesellschaftsgläubigern unbeschränkt haftet (persönlich haftender Gesellschafter). Die übrigen Gesellschafter sind an dem in Aktien zerlegten Grundkapital beteiligt, ohne persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu haften (Kommanditaktionäre).
abgestimmt werden und die im Standard geregelten Vorgaben erfüllen.